Folgen Sie CaravaningReisen.de auf facebook.

 
Reiseberichte
Marokko

Marokko

Reiz der Exotik


Caravaning in Marokko ist bei den Europäern beliebt. Kein Wunder, denn das Reisen mit dem eigenen Wohnmobil oder Wohnwagen beschränkt sich bei Weitem nicht nur auf naheliegende Ziele. Fähren und Schiffe transportieren Camper samt Gefährt über das Meer zu exotischen Ländern. Der nordwestafrikanische Staat kann mit dem Wohnmobil dank wachsender, wenn auch im Vergleich zu europäischen Standards einfacher Infrastruktur gut bereist werden. Das vorhandene Netz an Camping- und Stellplätzen in Marokko vereinfacht die Routenplanung. Eine gute Vorbereitung gehört in jedem Fall dazu, um sich mit landestypischen Gepflogenheiten und auch möglichen Gefahren vertraut zu machen. Für das Caravaning in Marokko werden unter anderem geführte Gruppentouren angeboten. Vor Ort erwarten die Camper grandiose Landschaften, beeindruckende Sehenswürdigkeiten der orientalischen Geschichte und sicher auch das eine oder andere Abenteuer.
4 Von Marrakesch nach Asilah

4 Von Marrakesch nach Asilah
Kaum eine Stadt in Marokko weckt bereits vorab so viele Erwartungen wie Marrakesch. Die Stadt im Zentrum Marokkos hat über eine Million Einwohner und ist auf Grund der Vielzahl der Sehenswürdigkeiten ein beliebtes Touristenziel. Eine 12 km lange lehmfarbige, mit Türmen befestigte Stadtmauer aus dem 12. Jahrhundert legt ihren mächtigen Ring Mehr zu Marokko-Teil-4
3 Am Atlantik

3 Am Atlantik
Sidi Ifni ist die erste Etappe an der Atlantikküste. Ein Küstenort mit Hotels und mehreren Campingplätzen direkt am weitläufigen Strand. Die weißen Häuser mit blau gestrichenen Türen und Fenstern prägen den Ort. Der ehemalige spanische Gouverneurs-Palast verrottet langsam vor sich hin, weil die internationalen Besitzrechte nicht geklärt sind. Mehr zu Marokko-Teil-3
2 Aus der Wüste zum Atlantik

2 Aus der Wüste zum Atlantik
In Erfoud, einem der Tore zur Sahara, wird in den zahlreichen Schleifer-Werkstätten für fossile Steine deutlich, dass die Wüste einst Meeresboden war. Vorbei an einem Geysir mit eisenhaltigem Wasser führt der Wegdurch die Dünen, in denen die Reste eines urzeitlichen Riffs den fossilen Rohstoff für die Schleifer-Werkstätten liefern. Der weitere Streckenverlauf ist nicht ungefährlich: Mehr zu Marokko-Teil-2
1 Von Tarifa nach Meski

1 Von Tarifa nach Meski
Wer sich einer geführten Reisegruppe nach Marokko angeschlossen hat, fährt zunächst nach eigener Planung bis in den Südzipfel Spaniens, nach Tarifa. Hier, am südlichsten Campingplatz Europas, 15 Kilometer entfernt von Afrika, treffen sich die Teilnehmer des Wohnmobilkonvois, um von Algeciras nach Ceuta überzusetzen. In Ceuta geht es an die marokkanische Grenze Mehr zu Marokko-Teil-1

Genießen Sie viele Vorteile im CARAVAN SALON Club

CampingplatzInfo

CaravaningReisen.de CampingplatzInfo
Infos über rund 23.000 Campingplätze in Europa finden Sie hier.

CampingBuchung

CampingplatzBuchung

Hier können Sie Ihren Caravaningurlaub auf rund 1.000 europäischen Campingplätzen reservieren und buchen.