Folgen Sie CaravaningReisen.de auf facebook.

 

Wohnmobile Dethleffs Esprit T 7150-2 DBT

Dethleffs Esprit T 7150-2 DBT


Kennzahlen


Gesamtlänge

7,63 m

Gesamthöhe

2,98 m

Gesamtbreite

2,33 m

zulässiges Gesamtgewicht

ab 3.500 kg

Preis inkl. MwSt

ab 69.999,- €


Geistreiches Gefährt

Dethleffs Esprit T 7150-2 DBT

Saison 2016; Originaltext: Mathias Piontek, Fotos: Hardy Mutschler

Das Wohnmobil Dethleffs Esprit kommt in der neuen Saison grundlegend überarbeitet auf den Markt. Mit Qualität, Haltbarkeit und interessanten neuen Details will die gehobene Mittelklasse erobert werden. Die Profis der Fachzeitschrift Reisemobil International haben den Neuling Dethleffs Esprit T 7150-2 DBT ausprobiert.

Vier verschiedene Grundrisse bietet Dethleffs für seinen neuen Esprit an. Die Variante mit einem Längs-Queensbett im Heck, das ein Raumteiler vom Raumbad abtrennt, nennt sich Dethleffs Esprit T 7150-2 DBT und wird ab 69.999 Euro als 3,5-Tonner mit 130 PS angeboten. Auf Fiat-Maxi-Chassis mit Auflastung auf 4,25 Tonnen, 150-PS-Motor sowie mit Automatikgetriebe, Chassis-Paket, Family-Paket und weiteren Extras beläuft sich der Preis für das Testfahrzeug auf 83.015 Euro. Dafür darf der Käufer einiges erwarten. Der Aufbau ist komplett holzfrei und hat ein haltbares GfK-Dach und einen GfK-Unterboden, Wände aus Aluminium-Sandwich und einen beheizten und isolierten Doppelboden. Das teilintegrierte Wohnmobil von 7,63 Metern Länge hat einen „akkurat“ abgedichteten Aufbau, der Heckstoßfänger ist siebenteilig und damit „äußerst reparaturfreundlich“. Die Heckgarage mit zwei Türen, rutschhemmendem Boden und LED-Band zur Innenausleuchtung nimmt größeres Gepäck auf. Der Einstieg erfolgt durch die 65 Zentimeter breite Aufbautür mit elektrisch ausfahrbarer Trittstufe darunter. Im Bug hinter den drehbaren Fahrerhaussitzen befindet sich die Halbdinette mit Seitensitz, die fünf Reisenden bequem Platz bietet. Dahinter befindet sich die konkav geschwungene Küche, die mit großer Spüle, elektrisch zündendem Herd und Auszügen „gut ausgestattet“ ist. Die Unterschränke verfügen über eine elektrische Zentralverriegelung, die beim Motorstart automatisch die Auszüge verriegelt. Der 190 Liter-Kühlschrank steht links neben der Aufbautür. Die Besonderheit am Wohnmobil Dethleffs Esprit T 7150-2 DBT befindet sich im mittleren Wagenteil: Die „geräumige und hochwertige“ Dusche und der „in üblicher Weise ausgestattete“ WC-Raum werden zum Raumbad, das sich dank der mittig am Fußende des Queensbettes untergebrachten Schiebetüren im Raumteiler vom Schlafbereich abgrenzen lässt. WC-Raum und Dusche lassen sich zusätzlich durch Gliedertüren abtrennen. Die Matratze im Queensbett mit den Maßen 201 x 151 Zentimeter liegt auf einem Lattenrost auf, der am Fußende klappbar ist und Stauraum bietet. Kleiderschränke rechts und links des Bettes vervollständigen die Inneneinrichtung. Bei der Fahrt ist der Dethleffs Esprit T 7150-2 DBT „erstaunlich handlich“ bei „niedrigem Geräuschniveau“ im Innenraum. Den vielen positiven Aspekten des Vorserienmodells stehen nur wenige Kritikpunkte gegenüber: Der nicht abgedichtete Toilettenschacht, der nach unten ragende Ablaufstutzen des Frischwassertanks und die mangelnden Zuladereserven beim serienmäßigen 3,5-Tonnen-Chassis schmälern das Lob der Profis ein wenig. Dennoch „punktet der Dethleffs Esprit auf der ganzen Linie“. In der Kategorie Teilintegrierte über 60.000 Euro erhält das Wohnmobil Dethleffs Esprit T 7150-2 DBT 139 von 200 möglichen Punkten.

Den ausführlichen Profitest des Wohnmobils Dethleffs Esprit T 7150-2 DBT finden Sie in der Ausgabe September 2015 der Fachzeitschrift Reisemobil International in jedem gut sortierten Zeitschriftenhandel. Darin enthalten sind alle technischen Spezifikationen des Wohnmobils sowie die Vergleichstabellen und detaillierten Bewertungen der Kategorien Fahrkomfort, Wohnaufbau, Innenausbau, Geräte/Installation, Fahrzeugtechnik und Betriebskosten. Online erhalten Sie den Profitest hier:

Reisemobil International